MAD – eine dänische Initiative für den Austausch über Essen

mad3_slide

„Was ist Kochen?“ wird das einfache Motto des diesjährigen MAD-Symposiums in Kopenhagen sein. MAD – auf dänisch „Essen“ – ist eine Gemeinschaft aus Köchen und Bauern, die gemeinsam über ihre Arbeit reflektieren und neue Wege einschlagen wollen. Die Non-Profit-Organisation wurde zunächst um das jährliche Symposium herum gegründet. Dieses bringt im Schnitt 600 internationale Teilnehmer in Kopenhagen zusammen, die alle daran interessiert sind, die Welt der Gastronomie zu verbessern. Sie schauen auf die Vergangenheit, hinterfragen Entwicklungen und denken über die Zukunft nach und setzen so wichtige Impulse für die Diskussion um Essen.

B2V0918

Bald wurden auch die Mad Mondays ins Leben gerufen, die das ganze Jahr über in Kopenhagen statt finden. Sie sind eine Art Plattform für lokale Gemeinschaften und bieten die Möglichkeit des Austauschs und der Vernetzung. Letzte Woche fand der erste Mad Monday im Ausland statt – in New York: „Worüber wir sprechen, wenn wir darüber sprechen, Koch zu sein.“

Der subtile Ruf nach Neudefinition in beiden Titeln zeigt, wie nötig eine solche Debatte eigentlich ist.

Wer weiß, vielleicht wird MAD eines Tages auch in deine Stadt kommen. Bis dahin, kannst du die wunderbar informativen und gleichzeitig charmant bis leidenschaftlichen Reden online sehen. Gratis.

http://www.madfood.co

Mad4_slide1

Bilder: madfood.co

Kommentare

Lass einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.