Limetten und Zitronen

KaviGuptaGallery002671

Die Beziehung zwischen Limetten und Zitronen ist komplexer als man glaubt. Beide gehören zu der gleichen Familie aber die kleinere Limette ist eigentlich älter als die Zitrone und kommt von einem anderen Kontinent, auf dem die Zitrone nicht überleben kann.

Zitronen wurden ursprünglich als Zwei-Stufen-Hybrid gezüchtet: im ersten Schritt aus der Limette und der Zitronatzitrone in Indien und Pakistan und im zweiten Schritt aus der Limette und der Pomelo in Mittleren Osten. Nach Europa kamen sie das erste Mal durch die Araber, die sie im Jahre 400 ins maurische Spanien brachten. Von dort gelangten sie nach Nordafrika. 1493 nahm Columbus Zitronen mit nach Amerika, seit dem wachsen sie auch in Florida.

Im Gegensatz zu Limetten wachsen Zitronen nicht in den Tropen. Limetten, kommen aus dem Süd-Osten Asiens und es gibt sie in zwei Unterarten: süß und sauer. Die bekannteste Limette in Süd-Ost-Asien – die Kaffernlimette – hat eine raue grüne Schale und zeichnet sich durch Zitrus- und Piniennoten aus.

Ungeachtet des Begriffs ‚Limettengrün’, haben sowohl Zitronen als auch Limetten eine blassgelbe Schale wenn sie ganz reif sind. Tip: Wähle die Limette mit der dünnsten Schale, denn die mit einer dicken Schale haben nicht so viel Fleisch und sind weniger saftig. Eine interessante Unterart ist die große chinesische Meyer-Limette, die dünnhäutig ist, weniger sauer und wahrscheinlich eine Kreuzung zwischen Limette und Orange oder Mandarine. Man achte auf ihre Thymiannote. Tiefgrüne Limetten sollten außerhalb vom Sonnenlicht gelagert werden. Limetten haben den Höhepunkt ihrer Saison zwischen Mai und Oktober, Zitronen zwischen Mai und August.

Die für ihre Säure bekannten Zitronen werden von den Limetten noch übertroffen: Letztere sind die sauersten von den Zitrusfrüchten. 8 Prozent ihres Gewichtes macht Zitronensäure aus. Bei den Zitronen sind es 5 Prozent.

Sowohl Limetten als auch Zitronen haben eine antioxidative und krebsheilende Wirkung. Dabei sind Zitronen reicher an Vitamin C als Limetten. Limetten- und Zitronensaft, so Studien, regen die Zellproduktion an– dies nur zu den heilenden Eigenschaften der beiden Verwandten.

Bild: Melanie Schiff
Text (EN): Jasmina Knezovic

Kommentare

Lass einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.